Zahnersatzversorgung

   
Teil- und Vollprothesen

Lassen sich Zahnlücken nicht mehr durch eine Brücke schließen, da zu viele Zähne fehlen, greifen wir auf eine Prothese zurück. Je nach individuellen Vorlieben und Einschätzung des Arztes kann dies ein herausnehmbarer, aber auch fest sitzender, Zahnersatz sein.

Teilprothese

Teilprothesen sind ein herausnehmbarer Zahnersatz, der mithilfe von Metallklammern an den verbliebenen gesunden oder überkronten Zähnen verankert wird. Sie bestehen aus einem Metallgerüst mit Kunststoffanteilen, auf welchem die künstlichen Zähne befestigt werden und eignen sich besonders für Patienten, bei denen absehbar ist, dass sie noch weitere Zähne verlieren werden, da sie erweiterbar sind.

Im Gegensatz zur Vollprothese lassen Teilprothesen den Gaumen frei und beeinträchtigen den Träger nicht unnötig beim Sprechen. Dennoch gewährleisten sie keinen perfekten Tragekomfort, da die Belastung durch das Kauen nicht von den umliegenden Zähnen, sondern von einem Stützbügel getragen wird, und Druckstellen entstehen können. Die metallischen Klammern sind zudem sichtbar und müssen besonders gepflegt werden, da sich durch sie mehr Bakterien an den Zähnen ablagern können.

Die Teilprothese ist zwar eine zweckmäßige und auch kostengünstige Lösung, wird von uns jedoch nur unter Berücksichtigung des Gebisszustands und dem Anspruch des Patienten im Hinblick auf Ästhetik und Kaukomfort empfohlen.

Vollprothese

Ist keine Zahnsubstanz mehr vorhanden, wird eine Vollprothese erforderlich, die in ihrer Anfertigung sehr aufwändig und teuer ist, da sie eine genaue Vermessung des Kieferapparates sowie dessen Bewegungen erfordert.

Sie besteht aus einer hautfarbenen Kunststoffschale, in welcher künstliche Zähne verankert sind, und bedeckt im Unterkiefer lediglich den Kieferkamm, während sie im Oberkiefer den gesamten Gaumen ausfüllt. Dies kann zu Geschmacksirritationen und zu leichten Problemen beim Sprechen führen. Zudem ist es möglich, dass sich im Unterkiefer der Kieferknochen zurückbildet, was zahnärztliche Korrekturen nach sich ziehen kann. Hinsichtlich der Ästhetik können wir die eingebrachten Zähne nach Ihren eigenen Wünschen gestalten, sodass die Prothese nicht als solche erkennbar ist.

Generell ist es jedoch ganz natürlich, dass jeder Zahnersatz den eigenen Zähnen gegenüber Nachteile mit sich bringt, weshalb es umso wichtiger ist, bereits im Vorfeld alles für gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch zu tun.

Die beste und hochwertigste Alternative zu einer Vollprothese ist ein Implantat getragener Zahnersatz. Bitte lassen Sie sich dazu von uns beraten.

 

 


   
 
   


Jana Buntke & Partner
Zahnärzte

 

Tel.: 05725 - 41 42

E-Mail: info@zahnarzt-buntke.de

Sprechzeiten:
Mo + Mi 8-15 Uhr
Di 11 - 20 Uhr
Do 12 - 20 Uhr
Fr 8 - 12 Uhr

 

 

 


Sitemap

   
 

Copyright 2012 Jana Buntke

I

Impressum

 

       

site by waterdrops75 - media production